Gleichnis vom Eis...

leblos....

folgt dem einem...

kalt im Gemüt...

nichts in ihrer Nähe blüht...

kein Gras würde dort keimen...

in einem Gebiet wo das Eis vorstoß...

formt seine Gegend....

niemand kann vor ihm fliehen...

über Nacht...

unbemerkt geht es herran....

die Kälte ist sengend...

doch diese geballte Macht...

wird davon ziehen....

wenn Wärme dringt voran....

27.8.08 21:38

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen